24. November 2011

Fit durch den Winter: Zieh Dich warm an

Heute wollen wir uns mal mit der passenden Kleidung in den Wintermonaten befassen. Grundsätzlich verleitet der Winter dazu, sich zu warm anzuziehen, doch gerade Laufen stellt für den Körper einen hohen Energieaufwand dar, d.h. uns wird sehr schnell warm. Und wenn wir dann zu dick verpackt sind, verlangen wir unserem Körper zuviel ab.

Deshalb ist es besser, viele dünne Schichten übereinander zu ziehen, denn dies hat gleich zwei Vorteile:

Viele dünne Schichten halten wärmer als eine dicke Schicht (z.B. Winterjacke) durch die vielen gebildeten Luftpolster. Außerdem bist Du flexibler. Wenn es zu warm ist, einfach eine Schicht unterwegs ausziehen und wenn Du merkst, es ist doch wieder zu kühl, einfach das Oberteil wieder überstreifen.

Du kannst die Bekleidung in drei Schichten unterteilen:

Die 1. Schicht liegt eng am Körper und nimmt Feuchtigkeit auf und wärmt den Körper (z.B. Funktionsunterwäsche) oder das Equilibrium aus unserem Sortiment.

Die 2. Schicht ist dann weiter geschnitten, denn sie muss noch über die erste Schicht drüber. Hier bietet sich der Infiniti Hoodie oder Utopia Thermal Hoodie an.

Als 3. Schicht kommt dann eine Jacke oder Weste, die wasserabweisend oder winddicht ist, wie beispielsweise die Silver Bullet Jacket.

Und nicht vergessen, den Kopf mit einer Mütze oder einem Stirnband zu schützen. Der Kopf ist die empfindlichste Stelle. Wenn Du Deine Runde absolviert hast, geht es schnell ab unter die warme Dusche und dann hinein in frische Kleidung. So wirst Du bestimmt nicht krank und bleibst fit.

Run Happy.

 

 

Facebook

Loading...
Brooks - Herren